Initiative Verantwortung unternehmen fördert …

Start-ups und Social Entrepreneurs, die eine gesellschaftliche Herausforderung im Bereich der Digitalisierung unternehmerisch lösen.

Sie können sich über dieses Formular bewerben!
Die Bewerbungsfrist läuft bis Mittwoch, den 15. Juni 2016.

Die Auszeichnung beinhaltet:

  • Begleitung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Vorhabens im Rahmen einer kostenfreie Teilnahme am 7. Jahrgang der Initiative (mit den Bausteinen Strategie- und Ideenentwicklung, Business Case, Change Management, Kommunikation, etc.) ab Oktober 2016.
  • Aufnahme in das exklusive Netzwerk der Initiative mit mehr als 40 namhaften Unternehmen und Organisationen und die Teilnahme an allen Veranstaltungen für Mitglieder.
  • Ausführliche Darstellung des Vorhabens in den Stiftungsmedien. 

Die Bewerbungsvoraussetzungen sind:

  • Die Bewerber entwickeln als Start-up oder Social Entrepreneure ein neues Vorhaben.
  • Das Vorhaben hat als Ziel, ein konkretes gesellschaftliches Problem (ökologisch, sozial oder ökonomisch) im Bereich Digitalisierung zu lösen - also Chancen der Digitalisierung für die Gesellschaft zu nutzen oder Risiken zu minimieren.
  • Das Vorhaben ist unternehmerisch angelegt, d.h. auf wirtschaftliche Stabilität.
  • Die Bewerber stehen mit dem Vorhaben am Anfang der Entwicklung oder an einem Scheidepunkt und können daher von der intensiven Begleitung besonders profitieren.

Die Initiative Verantwortung unternehmen trifft eine Vorauswahl unter allen Bewerbungen. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt dann im Juli 2016 das Vorhaben aus, das in herausragender Weise gesellschaftlichen Nutzen mit unternehmerischer Zukunftsfähigkeit verbindet.

Ihre Ansprechpartnerin

Christina Smith, Projektmanagement

Christina Smith
Projektmanagement
Telefon 089/382-95559
Telefax 089/382-52825
christina.smith(at)bmw(dot)de